„Deine Geigen klingen wie reife Trauben,
die viel Sonne gesehen haben – knackig und saftig“

Kyrill Simeonov, 2001

Das ist das schönste Kompliment, das mir ein Musiker gemacht hat,
denn es drückt aus, was ich mit meinen Geigen klanglich erreichen will.


29. Februar, 1996
Lieber Anton Sprenger,

Ich bin sehr beeindruckt von meiner Violine, die Sie 1994 gemacht haben. Genau so schön wie sie aussieht, so einfach ist sie zu spielen. Da ist etwas mit den Proportionen, das zur guten Intonation beiträgt. Zuhörer meiner Konzerte haben den Ton als warm, ausgeglichen, klar und schön beschrieben. Der Klang hat Charakter, den man bei vielen Violinen von zeitgenössischen Geigenbauern vermisst. Meine Kollegn und Studenten haben mir viele Komplimente für meine Violine gemacht. Ich will jeden ermutigen der interessiert ist, eine feine Violine zu erwerben, ein Instrument auszuprobieren, daß von Ihnen gebaut ist.
Bill Hunt, Musiker, Portland, Oregon, USA

Lieber Anton,
ich habe mein Solokonzert abgewartet, bevor ich Ihnen schreibe. Ich gab das Konzert gestern Abend mit der neuen Violine von 1998. Die Violine klang wundervoll. Sie hat Kraft, Wärme, Tiefe, Farbe und "Schwung". Da ist etwas im Ton, das mich an Weisheit erinnert. Es gab sehr viel Komplimente für den Klang der Violine und sie waren überrascht, daß sie so neu ist.
Sori, Leslie und ich, planen ein Konzert zu geben auf unseren neuen Sprenger-Instrumenten und ich plane ein weiters Solokonzert im Herbst zu geben. Ich glaube, daß je öfter man die Instrumente hören kann, desto mehr Menschen wissen werden, wie fein sie sind. Beste Wünsche für Sie und Ihre Familie
Bill

Lieber Anton,
Vielen Dank für Ihre wunderschöne Violine !
Sie ist so leicht zu spielen und der Klang ist ausgeglichen über alle vier Saiten!
Sie spricht gut an und hat einen brillianten angenehmen Ton. Ich mag ihn! Vielen Dank! Vielen Dank!
Ich mag auch die Viola sehr, die Sie für mich gemacht haben. Obwohl sie klein ist, trägt Sie gut und das Wechseln mit der Violine fällt mir leicht. Nochmals vielen Dank! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg
Leslie J. Hirsch, Musikerin, Portland, Oregon, USA

Weilheim, den 25.05.99
Sehr geehrter Herr Sprenger

Ich habe seit vielen Jahren immer wieder die Gelegenheit gesucht, große alte italienische Meistergeigen auf Auktionen, Ausstellungen oder in privaten Sammlungen zu sehen und dabei einige zu spielen.
Als ich zufällig in der Handwerksmesse München Ihre Originalkopie einer Violine von Carlo Giuseppe Testore, Mailand 1707 gesehen habe, bin ich vor Bewunderung vorerst gar nicht auf die Idee gekommen, daß es sich hierbei um eine Kopie handeln könnte. Schon damals habe ich beim Probespielen sofort erkannt, welch großes, klangliches Potential in dieser Geige steckt.Innerhalb weniger Tage habe ich mich für den Kauf dieses Instruments entschieden.
Nun sind einige Monate vergangen und ich möchte Ihnen gerne von einigen Erlebnissen berichten. Als ich das erste mal mit meiner neuen Geige im Kammerorchester gespielt habe, hat sich bereits beim gemeinsamen Stimmen!!! die Konzertmeisterin zu mir umgedreht und den enorm kräftigen, aber warmen Klang meines Instruments bewundert. Durch mein intensives Bespielen in den letzten Wochen hat sich die Kraft und die Schwingungsfreudigkeit des Instruments noch weiter verbessert.
Ich wünsche Ihnen weiterhin eine so glückliche Hand im Geigenbau und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Fritz-A. Neidhart

Eichstätt, den 07 April 2000
Sehr geehrter Herr Sprenger,

es hat lange dedauert, bis ich Ihnen endlich schreibe, aber dafür habe ich die Geige nun schon gut erprobt. Ich spiele im Schulorchester des Gabrieli-Gymnasiums, im Eichstätter und im Ingolstädter Kammerorchester und im Mittelbayerischen Jugendsinfonieorchester auf ihr und bin in der Förderklasse der David-Oistrach-Akademie Ingolstadt. Alle meine Geigenlehrer Herr Stephan Reil ( Leiter des Ingolstädter Kammerorchesters), Herr Klaus W. Sporer (Konzertmeister des Ingolstädter Kammerorchesters), Herr Tamas Batiaschwili und Herr Igor Loboda ( beide Mitglieder des Georgischen Kammerorchesters in Ingolstadt) loben besonders den weichen, warmen, vollen Klang und die gute Ansprache der Geige.
Ich habe sehr viel Freude an Ihr und bin überzeugt "meine" Geige gefunden zu haben.
Patricia Templer

Lieber Herr Sprenger,
heute habe ich bereits das erste Konzert auf meiner neuen Geige gespielt. Ich freue mich riesig an dem neuen, schönen Instrument. Meine beiden Geigenlehrerinnen haben sich unabhöngig voneinander für diese Geige entschieden.
Ihre Julia Kirn